Capacity building und Training

Schaffung von Kompetenzen (capacity building) für das Engagement

Sobald im Rahmen einer ersten Beurteilung genügend Klarheit und Zustimmung erlangt wurde, gilt:

  • es muss entschieden werden, welches Ausmaß an Zusammenarbeit im Bereich der Kreation (Design und Implementierung) für ein bestimmtes Projekt erforderlich ist, um den Zielen (einschließlich Risikominderung und Entwicklungsmöglichkeiten) gerecht zu werden, und
  • es muss beurteilt werden, welche Engagement-Kompetenzen intern und extern benötigt werden, um optimale Zusammenarbeit zu gewährleisten. Dazu gehört der Blick auf Aspekte wie das bestehende Ausmaß an Vertrauen, Respekt, glaubwürdigen Kommunikationskanälen, historischen und aktuellen Konflikten, Aufbau von Beziehungen und Verständnis von Schlüsselfragen, sowie die Grenzen, die sich aus persönlichen Gründen oder  aus Missverständnissen ergeben, und die erforderlichen Engagement-Fähigkeiten und Kenntnisse, um diese zu überwinden.

Dadurch erreichen wir eine realistische Vorstellung davon, was getan werden muss, bevor die Stakeholder bereit und offen sind, in Bezug auf die eigentlichen Themen eingebunden zu werden. Auf dieser Basis kann ein starkes Team zusammengestellt werden, das fähig ist, die Arbeit voranzubringen.

Während dieser Phase unterstützt astoneco beispielsweise in folgenden Bereichen:

  • Personalbeurteilung

    Wir beurteilen die Mitarbeiter in Schlüsselpositionen und deren Fähigkeit, einen transparenten und verantwortungsvollen Engagement-Prozess durchzuführen. Coaching-Bedürfnisse werden in dieser Phase identifiziert.

  • Team-Training und Coaching

    Wir konzipieren und realisieren maßgeschneiderte Trainings- und Coaching-Programme, um die erforderliche Mentalität, Fähigkeiten und Engagement-Kompetenzen des Kernteams zu gewährleisten. Gegebenenfalls werden ausgewählte Mitglieder des Teams unseres Kunden als interne Trainer ausgebildet, um die entsprechende Mentalität / Fähigkeiten zu vermitteln. Ein Beispiel dafür, wo Engagement-Fähigkeit in den Alltag des Kerngeschäfts integriert werden muss, ist in der Abbildung auf der rechten Seite dargestellt.

  • Organisatorische Veränderungen

    Wir leben in einer dynamischen Gesellschaft, in der organisatorische Veränderungen oft erforderlich sind, um den Geschäftserfolg zu gewährleisten. Wir arbeiten mit unseren Kunden daran, den Veränderungsprozess zu organisieren und dabei sicherzustellen, dass ein effektives Engagement-System, sowie entsprechende Fertigkeiten und Aktivitäten vorhanden sind, um Chancen zu entwickeln und die damit verbundenen Risiken zu steuern, während alle Beteiligten daraus Gewinn schöpfen.

  • Konfliktlösung

    Wenn Fragen der Nachhaltigkeit (echte oder vermeintliche) nicht rechtzeitig angesprochen werden, entstehen häufig Konflikte. Wir unterstützen alle Beteiligten dabei, Lösungen zu finden, die für alle Parteien akzeptabel sind.

  • Partnerschaften bilden

    Win-Win-Investitionen entstehen häufig im Rahmen von Partnerschaften. Unsere Leistungen umfassen die Bildung von realistischen und tragfähigen Partnerschaften, die über ausreichende Ressourcen verfügen und dadurch nachhaltige und erfolgreiche Geschäfte unterstützen.

  • Schaffung einer Engagement-Plattform

    Unser Leistungsspektrum reicht von der Unterstützung regelmäßiger Treffen zwischen den Beteiligten bis zur Schaffung gemeinschaftsbasierter Organisationen / Multi-Stakeholder-Foren mit eigener Verwaltung. Dadurch können Projekte fair bewertet und zum Vorteil aller Beteiligten gemeinsam entwickelt, geändert oder bei Bedarf in einer angemessenen Weise aufgelöst werden.